Rathenow: Schwarze Kreuze am Morgen

4C7ADCD7-1668-461E-A5E3-CC4591463197.jpeg
Foto: „Schwarze Kreuze“ in Steckelsdorf (Private Zusendung)

Am Freitagvormittag wurden im Rathenower Ortsteil Steckelsdorf mehrere schwarze Kreuze festgestellt, die mit Parolen des extrem rechten Milieus verziert waren.

Die Gegenstände waren in der unmittelbaren Nähe eines Ortsschildes aufgestellt worden.

Im Internet existiert mittlerweile ein Bekennerfoto. Es erschien auf einer Internetseite, auf der auch über ähnliche Aktionen in anderen Städten berichtet wird.

Diese Webside propagiert einen „neuen Volkstrauertag für die Deutschen“, der ihrerseits auf den 13. Juli festgelegt wurde. 

Die Kampagne ist nicht neu. Bereits in den vergangenen Jahren ermittelte der polizeiliche Staatsschutz wegen ähnlicher Aktivitäten in anderen Gebieten der Bundesrepublik.

Im Raum Rathenow sind die schwarzen Kreuzen allerdings schon neu.

Die extrem rechte Vereinigung „Bürgerbündnis Havelland“ hatte für die Kampagne zuvor im Internet geworben.