Rathenow: Dresden-Gedenken des extrem rechten Bürgerbündnisses

Titel

Am Dienstagabend veranstaltete die extrem rechte Vereinigung „Bürgerbündnis Havelland“ erneut eine Kundgebung auf dem Märkischen Platz in Rathenow. 20 Teilnehmende waren dazu erschienen, darunter auch der Vorsitzende des Vereins, Christian Kaiser, der Zurzeit auch für das Bürgermeisteramt der Stadt Rathenow kandidiert.

Entgegen des offiziellen Mottos: „Neuwahlen?“ stand während der Versammlung vor allem aber das deutlich geschichtsrevisionistisch geprägte Gedenken an den alliierten Bombenangriff auf die Stadt Dresden am 13. Februar 1945 im Fokus des Veranstaltungsgeschehens. Mit einer Schweigeminute wurden die ersten beiden Redebeiträge eingeleitet.

Anschließend sprach die Berlinerin Elke Metzner in ihrer Rede von 500.000 Toten in Dresden (historisch belegte Zahl: 25.000), ohne jedoch dabei auf Details eingehen zu wollen. Dies übernahm dann der ehemaligen Kassenwart des Bürgerbündnisses, Wolfgang Hoppe, der die Anzahl der Getöteten, unter Berufung auf fragwürdige Quellen im Internet, zunächst erst einmal verdoppelte. Ernsthaft sprach dieser, übrigens in typischen NPD-Jargon, von einer realistischen Zahl von (Zitat) „über eine Millionen Opfern des Bombenholocausts der Alliierten an den Deutschen in Dresden“ und förderte einmal mehr diverse verschwörungstheoretische Mythen zu Tage, die längst als historisch widerlegt gelten. Eine von Hoppes Quellen war übrigens der britische Geschichtsrevisionist und Holocaustleugner David Irving.

Erst in der letzten Rede wurde das eigentliche Versammlungsthema, bei der es um tagespolitische Themen und mögliche Neuwahlen ging, tangiert. Diesen Redebeitrag hielt Anmelder Ralf Maasch. Christian Kaiser hielt keine Rede, stellte aber die Technik für die Versammlung zur Verfügung.

Fotos:

2018.02.13 Rathenow Buergerbuendnis Havelland  (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s