Rathenow: Abendliche „Patrioten“-Freakshow mit 30 Teilnehmer_innen

titel

An einer Versammlung des rechten „Bürgerbündnisses Havelland“ in Rathenow haben sich am Dienstagabend nur noch ungefähr 30 Personen beteiligt. Die Veranstaltung begann, wie üblich, mit einer Kundgebung auf dem Märkischen Platz und ging dann in einem so genannten Abendspaziergang über.

In Redebeiträgen wurde einmal mehr die mit antiamerikanischen Phrasen untermauerte Solidarität mit Russland sowie die Abneigung gegenüber Flüchtlingen und den Islam betont. Des Weiteren wurden die letzten Aktionen des „Bürgerbündnisses“, die Reinigung eines Spielplatzes in Rathenow sowie die Teilnahme an einer Parteiveranstaltung der AfD am 8. Juli 2016 in Nauen, reflektiert.

Obwohl einzelne Redebeiträge betont euphorisch gehalten wurden, blieben sie inhaltlich so konfus, dass der Funke auf das selbsternannte, aber – zugegeben – unterrepräsentierte Volk nur äußerst spärlich übersprang.

Ein Redner brachte die Stimmung schließlich auf den Punkt: „Wir degenerieren in Inzucht“. Es werde „frisches Blut“ gebraucht.

Ausländer schienen damit allerdings nicht gemeint zu sein. Mehrfach wurde wieder Passanten mit Migrationshintergrund recht aggressiv mit den Worten „Go Home“ angepöbelt. Weiterhin wurden Flugblätter der AfD und der Publikation „Recht und Wahrheit“ verteilt. Für letzt genanntes Papier zeichnet sich u.a. der neonazistische Funktionär Meinholf Schönborn, ehemaliger Chef der 1992 verbotenen „Nationalistischen Front“ (NF),  verantwortlich.

Fotos:

2016.07.19 Rathenow - Buergerbuendnis Havelland (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s