Rathenow / Premnitz: Erinnerung an den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus

Titel

An Veranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus hatten am Sonntagvormittag im westlichen Havelland ungefähr 55 Menschen teilgenommen.

In Premnitz versammelten sich ab 10.00 Uhr ca. 25 Teilnehmer_innen am Denkmal der Opfer des Faschismus in der Ernst-Thälmann-Straße. Nach einem kurzen Redebeitrag durch den Kreisverbandsvorsitzenden der Partei DIE.LINKE, Hendrik Öchsle, folgte die traditionelle Kranzniederlegung. Mit der Zeremonie wurden die im ehemaligen IG Farben Werk getöteten bzw. zu Tode gekommenen NS-Zwangsarbeiter, die aus allen Teilen Europas nach Premnitz verbracht worden waren, geehrt.

In Rathenow erinnerte die Stadt ab 10.30 Uhr am sowjetischen Ehrenfriedhof in der Ferdinand Lassalle Straße an die beim Kampf um die Stadt gefallenen Soldaten der roten Armee. Diese Veranstaltung wurde von ungefähr 30 Menschen besucht. Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) hielt einen kleinen Redebeitrag. Anschließend folgte die ehrenvolle Würdigung der Gefallenen durch eine Kranzniederlegung.
Der 8. Mai ist seit 2015 ein offizieller Gedenktag im Land Brandenburg.

Fotos:

2016.05.08_02 Rathenow Tag der Befreiung (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s