Rathenow: NPD provoziert mit asylfeindlichen Wahlplakaten vor Flüchtlingsheim

Ttitel

Drei Sympathisanten der NPD wurden am Abend beobachtet, wie sie Plakate mit Losungen, die sich zum Teil explizit gegen Flüchtlingsheime, im Parteijargon: „Asylantenheime“, richteten, entlang einer Straße in Richtung Rathenow-Süd anbrachten. Das Brisante: In der Straße befindet sich auch eine Geflüchtetenunterkunft. Auch direkt vor dieser Einrichtung wurden Plakate der neonazistischen Partei angebracht.

Anlass der Aktion ist offensichtlich die Wahl des neuen Landrates im Landkreis Havelland am 10. April 2016. Für diesen posten kandidiert auch ein NPD Mann, genauer gesagt der Brieselanger Gemeindevertreter Frank Kittler. Auf einigen der Wahlplakate ist er mit der Parole: „Kostenlose Kindergärten statt Asylantenheime“ abgebildet. Der Slogan verdeutlicht auch Kittlers Hauptthema, mit dem er in den Wahlkampf ziehen will: die Flüchtlingspolitik.

Offenbar verspricht sich die NPD gerade in Rathenow Chancen, da hier ein rechtsoffenes, so genanntes Bürgerbündnis seit Monaten im Zwei-Wochen-Rhythmus mit mehreren hundert Menschen gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und eine vermeintliche Islamisierung des Abendlandes demonstriert. Zwei der abendlichen Plakatierer gehören übrigens auch zu diesen Demonstrant_innen. Beide frequentieren regelmäßig diese Aufzüge, waren bei einer Versammlung des Bürgerbündnisses Havelland sogar als Ordner eingesetzt. Gleichzeitig sind sie auch schon seit Jahren als Angehörige des neonazistischen Milieus in Rathenow bekannt und gelten als gewalttätig. Einer der beiden saß sogar mehrere Jahre wegen Gewaltdelikten im Gefängnis.

Fotos:

2016.02.24 Rathenow NPD Wahlplakate (2)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s