Leegebruch (Oberhavel): Zivilgesellschaft demonstrierte mit mehreren hundert Menschen gegen flüchtlingsfeindlichen „Abendspaziergang“

Titel

Am frühen Abend haben in Leegebruch (Landkreis Oberhavel) ungefähr 320 Menschen gegen Rassismus und für die Solidarität mit Flüchtlingen demonstriert. Zu der Versammlung hatten u.a. der DGB, DIE.LINKE, die SPD und die Grünen aufgerufen.

Anlass der zivilgesellschaftlichen Demonstration war ein so genannter Abendspaziergang von Flüchtlingsgegnern, Rassist_innen und Neonazis. An dieser Veranstaltung beteiligten sich ca. 230 Personen aus den Landkreisen Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin. Es wurden mehrere Redebeiträge gehalten und ein kurzer Marsch durch den Ort durchgeführt.

Der „Abendspaziergang“ ist das Ausdrucksmittel für PEGIDA-Sympathisant_innen im Landkreis Oberhavel. Ausgehend von der Kreisstadt Oranienburg verbreitete sich dieses Konzept seit 2014 im gesamten Kreis, u.a. auch in Zehdenick und Velten, und sogar darüber hinaus, beispielsweise in Rheinsberg (Landkreis Ostprignitz-Ruppin). Hinter diesen Abendspaziergängen findet sich jedoch stets dieselbe Organisationsstruktur. Diese steht offensichtlich mit der NPD und ihr nahestehenden Initiativen in Verbindung. Eine Schlüsselrolle fällt dabei regelmäßig dem Veltener Stadtverordneten Robert Wolinski (NPD) zu.

Fotos:

2016.02.19 Leegebruch zivilgesellschaft Demo und Anti Asyl Demo (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s