Berlin: Anti-Asyl Demonstration der AfD

image

An einer bundesweiten Demonstration der rechtspopulistischen „Alternative für Deutschland“ in Berlin hatten sich am Samstagnachmittag bis zu 4.000 Personen beteiligt. Die Versammlungsteilnehmer_innen zogen von der Karl-Liebknecht-Straße, Höhe Neptunbrunnen, bis zum Washingtonplatz am Berliner Hauptbahnhof. Inhaltlich richtete sich die Veranstaltung gegen die Aufnahme von Flüchtlingen und stand unter dem Motto „Asyl braucht Grenzen“. Ein entsprechendes Frontbanner wurde u.a. von der Parteivorsitzenden Frauke Petry, ihrem Stellvertreter Alexander Gauland sowie dem Brandenburger Landtagsabgeordneten Andreas Kalbitz getragen. Neben Slogans der AfD waren vermehrt auch Schilder des rechtspopulistischen Querfront-Magazins „Compact“ zu sehen. Vereinzelt nahmen auch bekannte Funktionäre der NPD, u.a. Uwe Meenen aus Berlin und Maik Schneider aus Nauen, an der Veranstaltung der „Alternative für Deutschland“ teil.
Gegen den AfD-Aufzug protestierten mehrere hundert Menschen am Rande. Die Strecke war zuvor komplett von der Polizei durch Einsatzkräfte, Gitter und Mannschaftswagen abgesperrt worden. Eine kurzzeitige Blockade der AfD-Veranstaltung in der Karl-Liebknecht-Straße wurde ebenso schnell durch Polizeibeamte aufgelöst, wie die Einkesselung einer Gruppe Versammlungsteilnehmer_innen kurz vor dem Startpunkt des Aufzuges.
Bereits am Vormittag sollen aber bereits über 1.000 Menschen gegen die „Alternative für Deutschland“ und ihre rechtspopulistische bzw. latent rassistische Stimmungsmache protestiert haben. Dabei soll auch versucht worden sein auf die Strecke des AfD-Aufzuges zu gelangen. Der Versuch wurde jedoch durch die Polizei unterbunden.
Fotos:

2015.11.07 Berlin AfD Demo (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s