Tangerhütte: Zweiter „Spaziergang“ der „Bürgerbewegung Altmark“

image

An einem „Spaziergang“ der „Bürgerbewegung Altmark“ in Tangerhütte (Landkreis Stendal) hatten am Sonntagnachmittag ungefähr 130 Personen teilgenommen. Die Versammlung positionierte sich ganz klar gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Dies wurde auch in den von Ressentiments gegen Asylsuchende geprägten Redebeiträge des Veranstalters Martin Knaak, einer namentlich nicht genannten und nur als Tonmitschnitt zu hörenden Person aus Düsseldorf sowie der Berliner Youtube-Bloggerin Stephanie Schulz mehr als deutlich. Mit „Nazis“ wollte die „Bürgerbewegung Altmark“ deswegen jedoch nicht verglichen werden. Entsprechende Symbolik war bei dem Aufzug unerwünscht. In einem sozialen Internetnetzwerk wurde sogar mit dem Prädikat „nazifrei“ für die Veranstaltung geworben. So zog der Aufzug auch einen erheblichen Anteil augenscheinlich bürgerlich gekleideter Sympathisant_innen an. Ganz ohne Neonazis kam die Versammlung dann aber doch nicht aus. Technik und Lautsprecherwagen wurden von Sympathisanten des NPD Kreisverbandes Altmark aufgebaut. Auch war der Kreisverbandsvorsitzende wieder mit einem Gefolge anwesend. Dazu kamen bekannte Neonazis aus dem Raum Gardelegen, „Autonome Nationalisten“ und Anhänger von „DIE RECHTE“ aus Stendal sowie Sympathisanten der „Freien Kräfte Prignitz“ aus dem Nordwesten Brandenburgs. Aus dem brandenburgischen Rathenow war zu dem der rechte Musikmacher „TOitonicus“ mit Begleitung angereist. Auf der Versammlung gespielt hatte er allerdings nicht. Auch hielt sich der Veranstalter weitgehend an seine Ankündigung auf einschlägige, neonazistische Symbolik zu verzichten. Warum er an diesem Tage aber ausgerechnet eine Schirmmütze mit der Aufschrift „Pommern – Tradition verbindet“ trug bleibt unklar. Ein großer Teil des historischen pommerschen Gebietes, das bis 1945 zum Deutschen Reich gehört hatte, liegt heute in der Republik Polen, der Kleinere im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Eine direkte Gegenveranstaltung zur Versammlung der „Bürgerbewegung Altmark“ gab es am Sonntagnachmittag übrigens nicht. Am Rathaus von Tangerhütte war jedoch ein Transparent mit der Aufschrift „Für Toleranz und Menschlichkeit“ angebracht worden. Weiterhin hatte Bürgermeister Andreas Brohm im Neuen Schloss Tangerhütte bei Kaffee und Kuchen zu einem „Bürger-Dialog“ zum Thema Flüchtlinge geladen.

Fotos:

2015.11.08 Tagerhuette Demonstration Buergerbewegung Altmark (1)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s