Friesack: Frierock-Festival Samstagsshow

Titel

Auch am zweiten Tag galt das Frierock-Festival als Garant für ausgelassene Stimmung und maximalen Subkulturrausch.

Den deutlichsten Akzent setzen dabei die Dauergäste der Punch Up Pogos mit ihren regional bekannten Klassikern. Natürlich durfte dabei auch die inoffizielle Frierock-Hymne, in dem die Musiker das Festival in Friesack besingen und dieses einem Auftritt in Woodstock vorziehen, nicht fehlen. Derart viel Sympathie war natürlich Wasser auf die Mühlen des geneigten Auditoriums, welches daraufhin mit diversen Bengalfackeln und Nebeltöpfen einen Freudentanz aufführte. Es war Leidenschaft pur.

Besinnlicher entwickelte sich hingegen der Auftritt der israelischen Band „The Angelscy“. Die Musiker standen, im Gegensatz zu den vorgenannten Punk Rockern aus Elstal, für eher sanfte Klänge. Doch auch sie begeistern auf ihre Art und gaben dem wilden Hardcore Publikum Möglichkeit zur Besinnung und zur Vorbereitung auf den nächsten Act. Der hieß übrigens „Reizgas“ und lieferte so dann, zur Begeisterung der Freunde des schwermetallischen Klanges, wieder die volle Core-Breitseite.

Deutlich melodischer, aber genauso expressiv folgte anschließend der Auftritt der russischen Ska-Punker „Distemper“. Sie verlangten noch mal das Äußerste von den Tanzbegeisterten des Festivals ab, bevor B6BBO das Frierock ausklingen ließen.

Besonders hervorgehoben muss auch noch mal die integrative Arbeit der Festivalcrew werden. Mit dem Angebot der Integration der im Ort untergebrachten Asylsuchenden und Flüchtlinge in das Frierock-Festival, wurde einmal mehr nicht nur ein Zeichen gesetzt, sondern die viel beschworene Weltoffenheit auch gelebt.

Fotos: hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s