Neuruppin/Velten: Vorbereitungen zu Neonaziaufmärschen laufen

Titel

Wenige Stunden vor der geplanten neonazistischen Großveranstaltung in Neuruppin laufen die Vorbereitung der Zivilgesellschaft und des Antifa-Bündnisses „NoTDDZ“ offenbar auf Hochtouren. In diversen Straßen hat das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ dutzende Plakate mit der Aufschrift „Schöner leben ohne Nazis“ anbringen lassen. An einem Gebäude am Fontaneplatz, dem mutmaßlich auch die Neonazis passieren werden hängt sogar eine übergroße Version dieses Plakates. Ebenfalls im Stadtbild präsent ist die Partei DIE.LINKE, die ebenfalls dutzende Plakate mit Slogans, wie „Nazis raus: aus den Köpfen“, angebracht hat. Des Weiteren sind auch mehrere übergroße Plakate der Partei, des ASB sowie des Bündnisses „NoTDDZ“ an markanten Gebäuden im Stadtgebiet angebracht worden. Auf dem Schulplatz steht zudem bereits eine große Bühne, vor der am Freitagabend bereits ein Liedermacher spielte und anschließend verschiedene in Filmprojekte aufgeführt wurden. Die ersten Protestdemonstrationen am Tag des Aufmarsches werden jeweils um 10.00 Uhr in der Bruno-Salvat-Straße und an der Bahnhaltestelle „Rheinsberger Tor“ beginnen.

Polizei bisher weitgehend passiv

Die Polizei war im Laufe des Freitages nur in der ortsüblichen Stärke präsent. Auswärtige Einheiten werden offenbar erst am Morgen in Neuruppin erwartet. Allerdings wurden bereits am Freitag größere Kontingente an Absperrgittern in der Nähe der mutmaßlichen Route der Neonazis aufgestellt. Im Bereich aller Versammlungen, sowohl des Aufmarsches als auch der Gegenveranstaltungen wurden zudem Parkverbotsschilder aufgestellt.

Neonazis mobilisieren nach Neuruppin West

Auch die Vorbereitungen der Neonazis laufen offenbar auf Hochtouren. Vor wenigen Stunden verteilten sie anscheinend u.a. ihre letzten Flyer im Südwesten Neuruppins. Wie bereits vorher angekündigt, hat die Initiative „Zukunft statt Überfremdung“, als Veranstalter des „Tages der deutschen Zukunft“ (TddZ) auf ihrer Internetseite auch ihren Startpunkt für die geplante Versammlung bekanntgegeben. Startpunkt soll ab 12.00 Uhr die Bahnhaltestelle „Neuruppin West“ sein. Dies korrespondiert auch mit der Positionierung einzelner polizeilicher Absperrgitter entlang einer Zufahrtsstraße.

Velten wird Schleusungspunkt

Des Weiteren mobilisieren die Neonazis auf ihrer Internetseite zu einem weiteren Aufmarschpunkt in Velten (Landkreis Oberhavel). Ein NPD Funktionär aus der Stadt soll dort eine Kundgebung an der Bahnhaltestelle „Velten (Mark)“ angemeldet haben. Die Neonazis wollen sich dort ab 9.00 Uhr einfinden, PKWs und Reisebusse parken und dann offenbar gemeinsam nach Neuruppin fahren. Auch dies scheint plausibel, da an der Bahnhaltestelle „Neuruppin West“ keine Parkplätze vorhanden sind. Das die An- und Abreise der Neonazis aus Velten offenbar nicht störungsfrei verlaufen wird, mutmaßt derweil auch das Antifa-Bündnis „NoTDDZ“. Es warnt vor etwaigen Übergriffen auf Zugreisende an der Bahnhaltestelle „Velten (Mark)“ sowie einen weiteren Aufmarsch, nach Beendigung der Versammlung in Neuruppin. Am Freitagabend gab es jedoch in Velten noch keine Anzeichen auf irgendwelche Aktivitäten in der Stadt. Der Ort wirkte wie ausgestorben. Was allerdings auch nichts heißen muss. Vorsicht scheint auf jeden Fall geboten. Im Hinblick auf die etwaige Ersatzveranstaltung hat das Aktionsbündnis „Oberhavel Nazifrei“ jedenfalls Gegenaktivitäten angekündigt. Allerdings erst nach Neuruppin.

weitere Fotos: hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s