Fußballregionalliga: SV Babelsberg 03 vs 1. FC Magdeburg 1:2

2015.03.01 Potsdam Babelsberg SVB vs FCM (37)

In der Regionalliga Nordost verlor der SV Babelsberg 03 im heutigen Sonntagsspiel der Rückrunde 2014/2015 vor heimischer Kulisse gegen den momentanen Tabellenführer 1. FC Magdeburg.

Vorabprognose

Dabei hatte der 1. FC Magdeburg von vornherein die besseren Ausgangschancen. Nach 16 Saisonspielen hatte der FCM zehn Siege, ein Unentschieden, fünf Niederlagen und eine positive Tordifferenz von 33:17 zu bieten, während der SV Babelsberg 03 nach derselben Anzahl absolvierter Partien auf nur sechs Siege, vier Unentschieden, sechs Niederlagen und eine Tordifferenz von 21:17 vorweisen konnte und so nur auf dem 7. Tabellenplatz stand. Ebenfalls etwas ungünstig für den SVB sah die Statistik der Heimspiele aus. Während Magdeburg auswärts in acht Spielen fünf Siege, drei Unentschieden, 13:6 Tore und keine Niederlage auf seiner Haben-Seite verbuchen konnte, hatte Babelsberg bereits einmal zu Hause verloren. Allerdings konnte der SVB im heimischen Stadion auch vier Siege, drei Unentschieden und 15:9 Tore für sich gutschreiben. Dafür gestaltete sich die Rückrunde für die Babelsberger bisher hingegen eher katastrophal. Nach zwei Spielen stehen beim SVB ein Unentschieden, eine Niederlage und eine negative Tordifferenz von 2:3 im Buche, während der FCM mit zwei Siegen in den zweiten Teil der Saison einstieg. Außerdem reiste Magdeburg mit einem 1:0 Sieg vom 27. August 2014 in der Hinrunde zum SV Babelsberg 03. Letzt genanntem blieb indes nur das Vertrauen in die Langzeitstatistik, demnach die Babelsberger nach sieben Begegnungen mit den Magdeburgern mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen knapp vorne liegen.

Spielverlauf

Doch die Form FCM war deutlich besser als die SVB. Die Magdeburger strotzten vor Selbstbewusstsein und versuchten mit einem schnellen Tor bereits in der Frühphase alles klar zu machen. Babelsberg konnte jedoch mit viel Glück den frühen Rückstand verhindern und mit einem Schuss ins Tor des FCM in der 19. Minute sogar eigene Akzente setzen. Das Tor zählte allerdings nicht – abseits.
Doch Babelsberg kämpfte weiter, versuchte sich in der Rolle des David und wurde mit einem weiteren Tor, dieses mal ein reguläres in der 33. Minute, belohnt.
Aber der Jubel der 03er in den Rängen war nur von kurzer Dauer. Magdeburg nutzte postwendend einen Freistoß in der 35. Minute und versenkte den Ball im Kasten der Babelsberger.
Alles wieder ausgeglichen. Sollte dies bereits die Entscheidung gewesen sein? Ein Unentschieden bereits in der ersten Halbzeit?
Keineswegs, denn beide Mannschaften wollten nun den Sieg. So wurde auch der Ton auf dem Platz rauer und führte, trotz erheblichem Körpereinsatz beider Teams, nur in der 65. Minute zu einer gelben Karte. Und zwar gegen Magdeburg.
Aber deren körperbetontes Spiel zahlte sich schließlich aus und führte in der 82. Minute zum Führungs- und Siegtreffer für die Mannschaft aus der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt.

Fotos: hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s